News

 Schulstartfest der Landwirtschaftlichen Fachschulen Kärntens

 

Drei Jahre verbringen unsere Schülerinnen und Schüler an den Landwirtschaftlichen Fachschulen. Neben der ausgezeichneten fachlichen Ausbildung bekommen sie dabei auch wichtige Werte unserer Gesellschaft vermittelt.

Ein Baustein dazu ist das Schulstartfest, das alle drei Jahre stattfindet. In diesem Jahr war die LFS Goldbrunnhof Gastgeber und Direktor DI Peter Glantschnig und sein Team übernahmen die Organisation der Veranstaltung. Die 1200 Schülerinnen und Schüler starteten an verschiedenen Orten in der Nähe von Eberndorf und unternahmen einen Fußmarsch („Wallfahrt“) zum Stift Eberndorf. Dort wurde zuerst ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Apostolischen Administrator, Bischof Dr. Werner Freistetter und dem Superintendenten Mag. Manfred Sauer gefeiert. Musikalisch begleitet und umrahmt wurde die Veranstaltung von Toni Boschitz – dem ehemaligen katholischen Fachinspektor – und seiner Band. Anschließend wurden alle kulinarisch verwöhnt und hatten ausreichend Zeit zu Gespräch und Austausch.

 

 

Superintendent Mag. Sauer sprach den Schülerinnen und Schülern Mut zu, die Herausforderung für die Landwirtschaft heute, insbesondere den Klimawandel, anzunehmen. Bischof Dr. Freistetter betonte in seiner Predigt, dass wir „Salz der Erde“ und „Licht der Welt“ sein sollen. Dabei gehe es besonders um den Blick auf die Gemeinschaft.

Im Anschluss baten Schülerinnen und Schüler vom Goldbrunnhof einige Gäste zum Interview. Landesrat Martin Gruber betonte, wie stolz er als zuständiger Landesrat und Absolvent auf „sein“ landwirtschaftliches Schulwesen sei und motivierte die Jugend, sich aktiv im ländlichen Raum einzubringen. Die Vizespräsidentin der Landwirtschaftskammer und Landesbäuerin Astrid Brunner zeigte die Aufgaben der Interessensvertretung für Bäuerinnen und Bauern auf, Stiftspfarrer Janez Tratar und Bürgermeister Gottfried Wedenig nahmen die aus allen Teilen Kärntens angereisten Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte auf einen Streifzug durch Eberndorfs Geschichte, Kunst und Kultur mit. Den Abschluss machte Landesschulinspektor Alfred Altersberger, der unter anderem vom hohen Stellenwert der landwirtschaftlichen Ausbildung im nationalen und europäischen Rahmen sprach.

 

 

Das wunderschöne Herbstwetter, das besondere Ambiente des Stiftshofes in Eberndorf und die vielen Beiträge machten das Schulstartfest zu einem besonderen Ereignis. In Zeiten des Einzelkämpfertums ist es positiv, wenn Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Direktorinnen und Direktoren sowie Verantwortliche aus dem Schulwesen und der Politik sich treffen, um die gemeinsamen Wurzeln und die daraus entstehende Verantwortung in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Ing.in Maria Innerwinkler (Fachinspektorin für Betriebs- und Haushaltsmanagement)

Mag. Thomas Unterguggenberger (Fachinspektor für katholische Religion)

 

 

 

Agropol_LW Bildung Kärnten-Slowenien